Warum dieser Stoff?

Auf die Geschichte wurde ich erstmals Mitte der 1990er Jahre aufmerksam. Damals war der Green River Killer nach wie vor ein Phantom. Das machte den Fall zu einem großen Rätsel. Noch verstörender empfand ich allerdings die Tatsache, dass die Polizei bereits nach den ersten fünf Morden zu ermitteln begann. Und dennoch schlug der Täter immer weiter zu, erbarmungslos, in einem irrsinnigen Tempo. Was sich seinerzeit in Seattle abspielte, war ein unfassbarer Albtraum. Wie konnte die größte Sonderkommission der amerikanischen Geschichte nur dermaßen versagen? Im November 2001, nach fast zwanzig Jahren Ermittlungsarbeit, schien sich der Nebel endlich zu lichten. Eine DNA-Analyse führte auf die Spur eines Tatverdächtigen. Würden sich nun alle offenen Fragen klären lassen?

In den deutschen Nachrichten blieb die unglaubliche Geschichte seinerzeit eine Randnotiz. Die größeren Zeitungen druckten ein paar Artikel in der Rubrik »Panorama / Aus aller Welt« und das war’s. Ich sammelte das Material, das in der amerikanischen Presse erschien. Es kamen etliche Sachbücher auf den Markt. Von Journalisten, die das Geschehen medial begleitet hatten. Von Ermittlern, die Teil der Green River Task Force waren. Nach Verkündung des Urteils veröffentlichte das Büro des Staatsanwalts des King County neben der Anklage- und der Urteilsschrift sämtliche Videoaufzeichnungen und Protokolle der Verhöre mit dem Täter Gary Ridgway. Die Polizei hatte ihn schließlich ein halbes Jahr lang zu allen Punkten befragen können. Irgendwann habe ich das gesamte Material geordnet. Und nun den Stoff zu einem Buch verarbeitet. Es ist ein Tatsachenroman entstanden, kein Sachbuch. In den meisten Details stimmt der Text aber mit den wirklichen Geschehnissen überein.

 

Die Gesamtfassung ist als E-Book und gedrucktes Buch bei Amazon erhältlich.

Todesmeile

Todesmeile

[Link zu Amazon]