Dallas, 1990. Die Polizei findet mitten auf der Straße eine nackte Frauenleiche. Wie sich rasch herausstellt, handelt es sich bei dem Opfer um eine cracksüchtige Straßenprostituierte. Die Beamten sind überzeugt, dass sie es mit einem Routinefall zu tun haben. Doch dann macht die Gerichtsmedizinerin Dr. Peacock während der Obduktion einen grausigen Fund. Der Toten fehlen beide Augäpfel. Es dauert keine zwei Monate und der unheimliche Killer schlägt erneut zu …

Charles F. Albright, 1991. Texas Eyeball Killer

Charles F. Albright, 1991
Quelle: Dallas Police Department

Die Kurzgeschichte schildert den Fall des »Texas Eyeball Killer« bzw. »Dallas Ripper«, wie ihn die Medien tauften. Als Täter gilt ein Mann namens Charles F. Albright, der heute im Gefängnis einsitzt. Charles F. Albright wurde allerdings nur für einen von mindestens drei Morden dieser Serie verurteilt. Und es bestehen zumindest Zweifel, ob Charles F. Albright der alleinige Täter oder ob er überhaupt der gesuchte Mörder war.

Seitenumfang: 63 Normseiten

»True Crime Stories« sind Kurzgeschichten, die selbstredend von wahren Kriminalfällen handeln. Sie erzählen in kompakter Form von Verbrechen aus Gegenwart und Geschichte, welche die Menschen in besonderem Maße berührt und aufgewühlt haben.

Das E-Book über den Fall Charles F. Albright ist bei Amazon unter folgendem Link erhältlich (Klick auf Buchcover genügt):